TYPE YOUR SEARCH HERE

Top

Über das Projekt

Ressourcenschonend

Naturschutz

Naturschutz kann so unterschiedlich aussehen und die Meinungen darüber, welche Wege die besten sind, gehen auseinander. Mein Ansatz ist: Die Natur hat die Kraft, sich selbst zu regulieren, aufzubauen und ich möchte mit meinem Projekt aufzeigen, dass wir nicht einzugreifen brauchen, um der Natur zu helfen. Wir können sie am meisten unterstützen, in dem wir nichts tun. Stattdessen können wir ihr etwas zurückgeben, womit sie am besten sich selbst helfen kann: Ruhe, Zeit und Raum.

Und dabei ist es möglich, einen Naturschutz zu betreiben, der finanziell erfolgreich wirtschaftet, ganz ohne die natürlichen Ressourcen und den Raum unserer Natur zu beschädigen. Dieses Projekt bietet hierfür die perfekte Möglichkeit um den Wunsch, zu handeln, zu kanalisieren. Denn es verbindet „passiven“ Naturschutz mit der aktiven Herstellung von liebevoll handwerklich hergestellten Produkten, deren Erlös wiederum für den Erhalt der Natur eingesetzt werden.

Wald schützen anstatt neuen zu pflanzen

Warum wir mehr Reservate brauchen

Mittlerweile ist es sehr präsent und hat bestimmt auch dich schon erreicht: Unsere Erde brennt buchstäblich. Und es gibt verschiedene Wege, unserer Erde und damit auch uns, zu helfen. Vermutlich ist es die Summe aller Ideen, Projekte und Initiativen, die eine langfristige Lösung hervorbringt. Und es ist mein Wunsch, einen Teil dazu beizutragen! Und ich möchte mich dabei trauen, groß und weit zu träumen. Denn ich glaube, die Natur braucht große Träume, damit sie wieder viel Platz bekommt. Den ersten Schritt, den ich gehen möchte, ist, einen Wald zu schützen.

Wie der Verkauf von Handwerk Naturschutz ermöglicht

Das Projekt Collaboration with Earth wird dich mit vor allem mit liebevoll und handgefertigten Produkten beschenken. Ich habe große Freude an der Herstellung von Handwerksprodukten und bin mit ganzem Herzen dabei. Der Verkauf und schließlich Erlös dieser wunderschönen Produkte wird direkt in die Finanzierung eines Naturreservats fließen und dadurch aktiv den Naturschutz unterstützen.

Als erstes wirst du hier in diesem Shop von mir gewebte Rohwollteppiche erwerben können, die mit größter Sorgfalt und aus regionaler Schafswolle hergestellt werden. Und sei gespannt, es folgen bald weitere Produkte, wie zum Beispiel fantastische Flickenteppiche, Holzfiguren, Emaille, Kunstdrucke oder Insektenvillen im Mid-Century-Stil. Alles hergestellt per Hand und mit Herz.

Mit deiner Unterstützung

Erreichtes Ziel bisher

Um dem Traum zur Erhaltung der Natur näher zu kommen, liegt das erste Ziel bei 25.000€. Mit diesem Geld kann man ungefähr 1-2 Hektar Wald kaufen und das Naturschutzreservat kann beginnen zu wachsen. Diese erste finanzielle Schritt entspricht beispielsweise ungefähr 500 verkauften Wollteppichen. Das klingt viel und ja, ehrlich gesagt, ist es das auch. Doch machbar mit deiner Unterstützung durch den Kauf eines Teppichs oder den kommenden Produkten. Diese werden im Arbeitsaufwand wahrscheinlich etwas geringer, doch mindestens für das Projekt genauso rentabel sein. Mit deiner Unterstützung!

10%

Finanzierung der zu schützenden Flächen

Ich möchte dich gerne auf diese Reise mitnehmen und dabei spielt die Finanzierung eine große Rolle, darum teile ich hier gerne den aktuellen Finanzierungsplan. Die Einnahmen werden folgendermaßen eingesetzt:
70% des Gewinns gehen auf ein Sparkonto, das ausschließlich dem Kauf eines Waldes dient. 30% des Gewinns werden für die bereits entstandenen Ausgaben des Teppichs und der Finanzierung der nächsten Produkte genutzt.

Fortwährendes System

Sobald das erste Stück Natur gekauft und unter Schutz gestellt wurde, wird jeder weitere Gewinn gespart. Dieser wird dann wiederum in das nächste Stück Natur investiert. So kann das Naturschutzgebiet Stück für Stück wachsen.

Dabei bleibe ich stets flexibel und sollte diese Kalkulation nicht wie geplant funktionieren (z.B. weil die Ausgaben steigen), werde ich sie dem entsprechend anpassen. So entsteht ein wirklich rentables System, was allen dienen kann, Mensch und Natur. Bei Fragen oder Hinweisen bin ich für dich da!

Warum das Weben

Hauptsächlich arbeite ich seit 10 Jahren selbstständig als Illustratorin. Vor ein paar Jahren bin ich nachts über ein Video über das Weben gestolpert und war sofort fasziniert davon! In meinem Kopf entstanden Teppiche mit den Bilderwelten, die ich sonst nur zeichnete. Gleich noch in dieser Nacht besorgte mir ein Holzbrett, Nägel, Restwolle und eine Gabel und webte meinen ersten kleinen Wandbehang. Mittlerweile habe ich zwei Hochwebstühle und webe neben Wollteppichen für den Boden auch Bilderteppiche. Ganz so, wie ich es damals nachts vor meinem inneren Auge schon sehen konnte!

Diese von mir gemalte Postkarte mit dem Eichelhäher darauf liegt jeder Bestellung bei. Sie zeigt den Vogel mit der Eichel im Schnabel, bereit sie zu vergraben. Das macht er, um sie dann bei dem nächsten Hunger wieder hervorzuholen. Oder, was auch passiert, er vergisst sie unter der Erde und trägt dadurch ganz natürlich dazu bei, den neuen Wald mit einheimischen Laubbäumen wieder zu bepflanzen. Weil ich den Eichelhäher für diese Art des Naturschutzes so schätze, ist er der Patron dieses Projekts.

Take part in founding a nature reserve

You don't have permission to register.

Großer Teppichverkauf 2.-4.12 auf dem Weihnachtsmarkt Berlin Rixdorf! Ausblenden